Nutzungsbedingungen

1. Definitionen

„Anwendung“ bezeichnet die Anwendungssoftware, die von POST zur Verfügung gestellt und von SAP in Datenzentren in der Europäischen Union gehostet wird. Sie ermöglicht Bewerbern den Zugang zum Dienst, indem sie sich über den Browser ihres Endgeräts unter careers.postgroup.lu anmelden.

„Bewerber“ bezeichnet alle Personen, die sich für eine Stelle bei POST bewerben möchten und in der Anwendung ein Bewerberprofil/-konto erstellen.

„Nutzungsbedingungen“ bezeichnet die vorliegenden Allgemeinen Nutzungsbedingungen des Dienstes Site Carrière POST.

„POST“ bezeichnet (i) POST Telecom S.A., eingetragen im RCS Luxemburg unter der Nummer B43.290, mit Sitz in 1, rue Emile Bian, L-1235 Luxemburg, (ii) POST Luxembourg, öffentliche Einrichtung, eingetragen im RCS Luxemburg unter der Nummer J28, mit Sitz in 20, rue de Reims, L-2417 Luxemburg.

„Dienst(e) Site Carrière POST“ oder „Dienst(e)“ bezeichnet den/die von POST über die Anwendung bereitgestellten Dienst(e), wie nachstehend in Artikel 3 beschrieben.

„Endgerät“ bezeichnet jedes Gerät, das den Zugriff auf die Anwendung und die Nutzung der Anwendung und der Dienste ermöglicht.

2. Anwendungsbereich, Gegenstand und Änderungen der Nutzungsbedingungen

Die Nutzungsbedingungen gelten für die Nutzung der Anwendung und den Dienst. Sie gelten stets, wenn der Bewerber auf den Dienst und/oder die Anwendung zugreift bzw. diese aufruft und/oder nutzt.

Der Bewerber erklärt, die vorliegenden Nutzungsbedingungen zur Kenntnis genommen zu haben und diese bei der ersten Nutzung vollumfänglich und uneingeschränkt zu akzeptieren.

POST behält sich das Recht vor, die vorliegenden Nutzungsbedingungen jederzeit im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben zu ändern oder zu aktualisieren. Änderungen oder Aktualisierungen sind bindend und gültig, sobald sie online verfügbar sind, und mit der Nutzung des Dienstes durch den Bewerber gelten sie als von diesem akzeptiert. Sofern gemäß den luxemburgischen Gesetzen in diesem Zusammenhang die Zustimmung des Bewerbers erforderlich ist, wird POST diese nach den gleichen Bedingungen einholen, die für die vorliegenden Nutzungsbedingungen gelten.

3. Beschreibung des Dienstes

Der Dienst ermöglicht es Bewerbern insbesondere – vorbehaltlich technischer Einschränkungen –, über ihr Endgerät und mittels der Anwendung auf die nachstehenden Funktionen zuzugreifen, wobei bestehende Funktionen geändert oder entfernt und neue Funktionen hinzugefügt werden können:

  • Erstellung und Verwaltung eines persönlichen Nutzerkontos mit einem persönlichen Passwort
  • Verwaltung des Bewerberprofils und Erhebung personenbezogener Daten
  • Speichern von Dokumenten im Bewerberkonto zur Erstellung der Bewerbungsunterlagen
  • Abruf von ausgeschriebenen Stellen
  • Bewerbung auf ausgeschriebene Stellen
  • Erhalt von Benachrichtigungen bei neu ausgeschriebenen Stellen
  • Verwaltung von Bewerbungsgesprächen
  • Online-Lohn- und -Vertragsvorschläge über das Bewerberkonto

4. Preise und Kosten für die Nutzung des Dienstes

Die Nutzung der Anwendung und des Dienstes ist kostenlos.

5. Rechte, Pflichten und Verantwortlichkeiten des Bewerbers – Nutzung der Anwendung

Der Bewerber willigt ein, den Dienst zu nutzen. Der Bewerber nutzt die Anwendung und den Dienst sowie die Websites, mobilen Anwendungen und sonstigen Inhalte, auf die unter Umständen verwiesen wird, auf eigene Verantwortung und eigene Gefahr. Der Bewerber verpflichtet sich, diese weder teilweise noch vollständig in irgendeiner Form zu kopieren, zu übersetzen, anzupassen, zu überarbeiten, zu ändern oder zu verbreiten. Der Bewerber trägt die volle Verantwortung im Falle einer betrügerischen und/oder missbräuchlichen Nutzung durch ihn selbst oder durch Dritte. Der Bewerber verpflichtet sich, den Dienst unter Einhaltung der vorliegenden Nutzungsbedingungen sowie aller geltenden Gesetze und Vorschriften zu nutzen. Der Bewerber wird aufgefordert, den Zugriff auf sein Endgerät durch alle zur Verfügung stehenden Mittel zu sichern und Passwörter nicht an Dritte weiterzugeben.

POST übernimmt im Falle einer missbräuchlichen oder betrügerischen Nutzung des Dienstes keine Haftung.

Der Zugriff auf den Dienst erfolgt über eine Internetverbindung und ist von luxemburgischem Staatsgebiet aus sowie aus dem Ausland möglich. Zur Nutzung des Dienstes benötigt der Bewerber eine geeignete Internetverbindung, für die er allein verantwortlich ist.

6. Rechte, Pflichten und Verantwortlichkeiten von POST

POST stellt den Dienst bereit, „so wie er ist“, und unterliegt lediglich einer Sorgfaltspflicht. POST kann die Bereitstellung des Dienstes unterbrechen, insbesondere aus Wartungs- oder Sicherheitsgründen oder aufgrund von illegalen oder unangemessenen Inhalten. POST behält sich das Recht vor, den Zugang des Bewerbers zum Dienst nach eigenem Ermessen und ohne Vorankündigung zu verweigern oder zu sperren, wenn der Bewerber gegen die Nutzungsbedingungen verstößt, wenn POST aus legitimen Gründen um die Sicherheit der Systeme – insbesondere des Netzwerks – fürchtet oder wenn sich der Bewerber unangemessen verhält. Dem Bewerber entsteht hieraus kein Anrecht auf Entschädigung.

POST haftet in Bezug auf den Dienst lediglich bei grober Fahrlässigkeit oder arglistiger Täuschung. POST haftet in keinem Fall für mittelbare Schäden, die dem Bewerber durch die Nutzung des Dienstes entstehen könnten, für immaterielle, geschäftliche oder finanzielle Schäden oder von Dritten gegen den Bewerber gerichtete Maßnahmen (nicht erschöpfende Liste).

POST haftet in keinem Fall für die Zuverlässigkeit der Datenübertragung und der Zugangszeiten oder für mögliche Zugangsbeschränkungen zum Internet oder zu verbundenen Netzwerken. POST haftet in keinem Fall für die Löschung, unterbliebene Speicherung oder fehlerhafte bzw. verspätete Bereitstellung von Informationen oder Inhalten.

POST hat jederzeit und ohne vorherige Benachrichtigung das Recht, den Dienst teilweise oder vollständig einzustellen und die Nutzung der Anwendung zu stoppen.

7. Geistiges Eigentum

Bei der Anwendung handelt es sich um eine nicht proprietäre Software, die von POST genutzt wird. Damit der Bewerber auf den Dienst zugreifen und diesen nutzen kann, gewährt POST diesem eine kostenlose, nicht exklusive und nicht übertragbare temporäre Nutzungslizenz.

8. Geltendes Recht und zuständige Gerichte

Die vorliegenden Nutzungsbedingungen sowie jegliche Streitigkeiten im Zusammenhang mit dem über die Anwendung angebotenen Dienst unterliegen ausschließlich dem luxemburgischen Recht, mit Ausnahme seiner Kollisionsregeln.

Die Parteien werden sich bemühen, Beschwerden oder Streitigkeiten, die zwischen ihnen im Zusammenhang mit der Anwendung und dem angebotenen Dienst, dessen Auslegung, Umsetzung und/oder Beendigung entstehen könnten, im gegenseitigen Einvernehmen beizulegen. In diesem Rahmen kann jede Partei jederzeit und unbeschadet weiterer Maßnahmen die Mediation des Mediationszentrums für Zivil- und Handelssachen („Centre de Médiation Civile et Commerciale“, „CMCC“) in Luxemburg, gemäß dessen Mediationsregeln, in Anspruch nehmen.

Für Beschwerden oder Streitigkeiten, die von den Parteien nicht gemäß den vorstehenden Artikeln im gegenseitigen Einvernehmen beigelegt werden konnten, sind ausschließlich die Gerichte der Stadt Luxemburg, Großherzogtum Luxemburg, zuständig.

9. Kontakt

Wenn Sie POST bezüglich der vorliegenden Nutzungsbedingungen kontaktieren möchten oder eine Frage zum Dienst haben, schreiben Sie bitte an die folgende Adresse: work@post.lu. Benachrichtigungen bezüglich der Nutzungsbedingungen oder des Dienstes gelten als zugestellt, sobald sie dem Bewerber per E-Mail zugesendet oder online in der Anwendung verfügbar gemacht wurden.